Doris Fraccalvieri - Ehegatte - Scheidung - Bezugsberechtigung - Ehegatten
 

Doris Fraccalvieri - Versicherungs-Urteile
Lebensversicherung, Scheidung, Bezugsberechtigung
Lebensversicherung: Ehegatte bleibt auch nach Scheidung Bezugsberechtigter

Hat ein Ehegatte bei Abschluss eines Lebensversicherungsvertrages den anderen Ehegatten als Bezugsberechtigten angegeben ("Ehegatte der versicherten Person"), sollte er im Falle einer Ehescheidung unbedingt daran denken, dies eventuell abzuändern.

Der Bundesgerichtshof hat nämlich entschieden, dass die angegebene Bezugsberechtigung gegenüber der Versicherung bei einer etwaigen Scheidung der Ehe nicht "automatisch" unwirksam wird. Für eine wirksame Änderung der ursprünglichen Bezugsberechtigung zugunsten eines neuen Ehegatten wäre eine entsprechende Erklärung gegenüber dem Versicherer erforderlich. Ist diese nicht erfolgt, bleibt im Zweifel der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses mit dem Versicherungsnehmer verheiratete Ehegatte Bezugsberechtigter.

Doris Fraccalvieri Urteil des BGH vom 14.02.2007 IV ZR 150/05 Pressemitteilung des BGH
Doris Fraccalvieri BGH
Doris Fraccalvieri IV ZR 150/05
 
Alle Versicherungs-Urteile

Doris Fraccalvieri - Ehegatte - Scheidung - Bezugsberechtigung - Ehegatten
© Doris- Fraccalvieri /  Doris- Fraccalvieri / Doris Fraccalvieri auf twitter / Doris Fraccalvieri auf linkedin / Doris Fraccalvieri auf pinterest